Allgemeine Infos

Das will die Volksinitiative erreichen:

Die Volksinitiative fordert vom niedersächsischen Landtag eine Überarbeitung des Kindertagesstätten-Gesetzes mit dem Ziel, die Bedingungen in den Kindertagesstätten zu verbessern.

In einer Regel-Kita-Gruppe für Kinder ab drei Jahren drängeln sich 25 Kinder, die von zwei ErzieherInnen in ihrer Entwicklung gefördert werden möchten. Wenn beide ErzieherInnen anwesend sind, verbleiben pro Stunde für jedes Kind höchstens 3 Minuten. Wir fordern mehr Personal oder kleinere Gruppen, damit die Kinder gut vorbereitet in die Schule kommen können und die ErzieherInnen individuell auf jedes Kind eingehen zu können!

Ab August 2013 gibt es den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz für Kinder ab dem zweiten Lebensjahr. Das finden wir gut. Aber reichen zwei Fachkräfte für 15 Krippenkinder? Das sind höchstens 5 Minuten für jedes „Wickelkind“ pro Stunde. Mütter, Väter und Großeltern wissen, dass dies nicht funktionieren kann.

Eltern, die ihre Kinder einer Einrichtung anvertrauen, müssen ein gutes Gefühl dabei haben können, dass es ihren Kindern gut geht! Hier steht das Land Niedersachsen in der Verantwortung! Über die Qualität der frühkindlichen Bildung finden entscheidende Weichenstellungen für das gesamte weitere Leben der Kinder und damit für die Zukunft unseres Landes statt.

Kitas sind Bildungseinrichtungen! ErzieherInnen wollen entsprechend ihrer Ausbildung pädagogisch tätig sein und den heutigen Herausforderungen der Förderung aller Kinder gerecht werden (z.B.: Sprachförderung, Gesundheitsförderung/Motorik, musische Bildung, naturwissenschaftliche Experimente, Integration uvm.).

Wir brauchen mehr Möglichkeiten zur individuellen Förderung – bessere Bildungschancen für Kinder und gute Arbeitsbedingungen für ErzieherInnen!

In erster Linie fordern wir deshalb vom Land Niedersachsen:

Für Krippen:

–          1 Erzieher/in für 3 Kinder im Alter von 0 – 1 1/2  Jahren

–          1 Erzieher/in für 4 Kinder im Alter von 1 ½  – 3 Jahren 

Für Kindergärten/Horte:

–          1 Erzieher/in für 7-8 Kinder  im Alter von 3 – 6 Jahren

–          1 Erzieher/in für 7-8 Kinder  im Grundschulalter

InitiatorInnen der Volksinitiative:

Andreas Baumgart

Sabina Marina Graß-Cremerius

Thea Heusler

Werner Massow

Thomas Müller

Doris Plumbohm

Martina Soltendieck-Kuba

Frank Traffa

Gabriele Zerber

4 Gedanken zu “Allgemeine Infos

  1. Die Bezeichnung ErzieherInnen bezieht sich zunächst auf alle sozialpädagogischen Fachkräfte. Nach § 4 des Niedersächsischen Kita-Gesetzes sind dies ErzieherInnen und SozialpädagogInnen. Es wäre eine gute Lösung, als dritte Kraft auch SozialassistentInnen und KinderpflegerInnen einzustellen. Dies wird jedoch momentan noch kontrovers diskutiert.

  2. Hallo.
    Dürfen die Listen in den jeweiligen Kindertagesstätten ausgelegt werden oder kann das durch die Träger verhindert werden?

    Schönen Advent noch…

    • Ob Listen in den Kindertagesstätten ausgelegt werden dürfen, ist immer vom jeweiligen Träger abhängig und muss abgeklärt werden. Da es sich um eine Volksinitiative handelt, die eine Verbesserung der Bedingungen in Kindertagesstätten anstrebt, werden sicher die wenigsten Träger „Nein“ sagen, aber dennoch sollte zumindest vorher immer die Kita-Leitung kontaktiert werden.
      Herzliche Grüße und ebenfalls einen schönen Adventssonntag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *